FAQ

FAQ

Wie lange hält ein Drucktampon?

Einfluss haben hier mehrere Faktoren.

a) Die Farben und Lösemittel reagieren unterschiedlich.
b) Die Höhe der Presskraft, bzw. des Verformungsgrad.
c) Die Oberflächenbeschaffenheit des Druckgutes.

Im Optimalfall kann ein Drucktampon Hunderttausende von Drucken aushalten. Bei einem scharfkantigen Druckgut, mit einer aggressiven Farbe und einer starken Verformung des Drucktampons nur vielleicht Hundert Stück. Im Durchschnitt kann man aber ein paar Tausend Drucktakte einplanen.

Kann man die Lebensdauer verlängern?

Ja, man sollte dem Drucktampon Zeit zum regenerieren geben. Zum Beispiel nach acht Stunden Einsatz einen ganzen Tag warten. Unterstützen kann man den Erholungsprozess durch Pflegeöl. Hierbei wird das Pflegemittel in die Drucktamponoberfläche einmassiert oder aufgesprüht.

Was ist eine mittlere Härte?

Als Einheit der Härte hat sich Shore A durchgesetzt. Dieses ist nicht unumstritten. Der relative Fehler ist im eingesetzten niedrigen Bereich sehr hoch und eigentlich ist das Messminimum 10 Shore A. Bei einigen Druckproblemen, zum Beispiel beim Bedrucken von Glas, ist aber das Einsetzen sehr weicher Drucktampons notwendig. Da hier eine Zuordnung in Shore A nicht mehr möglich ist, muss man auf das wesentlich weicher eingestufte Shore 00 wechseln. Ein sehr weicher Drucktampon hat eine Härte von 35 Shore 00.

Was ist die Härte 00 ?

Als Einheit der Härte hat sich Shore A durchgesetzt. Dieses ist nicht unumstritten. Der relative Fehler ist im eingesetzten niedrigen Bereich sehr hoch und eigentlich ist das Messminimum 10 Shore A. Bei einigen Druckproblemen, zum Beispiel beim Bedrucken von Glas, ist aber das Einsetzen sehr weicher Drucktampons notwendig. Da hier eine Zuordnung in Shore A nicht mehr möglich ist, muss man auf das wesentlich weicher eingestufte Shore 00 wechseln. Ein sehr weicher Drucktampon hat eine Härte von 35 Shore 00.

Welchen Vorteil haben harte Drucktampons, zum Beispiel in 12 Shore A?

Harte Drucktampons erhöhen die Schärfe des Druckbildes, es sieht gestochen scharf aus.

Welchen Vorteil haben extrem harte Drucktampons, zum Beispiel in 24 Shore A?

Nur in sehr seltenen Fällen werden extrem harte Drucktampons eingesetzt. Der Farbauftrag wird durch das starke Pressen sehr dünn und es muss eventuell mehrfach aufeinander gedruckt werden um das Motiv deckend zu bekommen.

Welchen Drucktampon sollte ich für Feuerzeuge einsetzen?

Die Nummer 854 in 6 Shore A, oder bei längeren Schriftzügen die Nummer 855 in 6 Shore A.

Wie groß sollte der Drucktampon sein?

Je größer desto besser, da die Verzerrungen besser absorbiert werden.

Hat das Klima einen Einfluss?

Ja, stärker als man denkt. Die Luftfeuchtigkeit spielt eine wesentliche Rolle. Zu trockene Luft erschwert das Drucken ungemein und elektrostatische Aufladungen können auftreten.

Warum setzt man ein Raster ein?

Das Motiv ist in dem Klischee als Vertiefung zu sehen. Ein Rakelmesser fährt über das Klischee und hinterlässt nur die Farbe in der Vertiefung. Hierbei könnte das Messer die Farbe aus der Vertiefung herauskratzen, wenn sich das Messer durchbiegt. Eine Rasterung des Motivs verhindert dieses. Ein Rakeltopf aus einem geschlossenen System hat dieses Problem nur sehr begrenzt. Ein weiterer Vorteil einer Rasterung ist die Reduzierung von Lufteinschlüssen. Ein Nachteil wäre der etwas geringere Farbauftrag. Kunststoffklischees sind im übrigen materialbedingt generell gerastert.

Was für ein Raster sollte man verwenden?

Punktraster mit 90% Deckung. Die Größe variiert von sehr fein 120L/cm bis grob 60L/cm.