Volumen eines Drucktampons

 

Das Volumen eines Drucktampons richtet sich nach der Größe des Druckbildes und der Oberfläche des zu bedruckenden Stoffes. Pauschal kann man sagen, daß der Druck um so präziser und verzugsfreier ausfällt, je größer das Volumen eines Tampons ist. Dies kann man dadurch erklären, daß die Verformung eines großvolumigen Drucktampons beim Druckvorgang geringer ist und der Druck dadurch exakter aufgebracht wird. Die auf den Tampon ausgeübte Presskraft wird gleichmäßiger verteilt und ermöglicht so eine gleichmäßige Verformung.

Drucktampon Volumen1 Gross
Drucktampon Volumen2 Gross
Drucktampon Volumen3 Gross

Faustregel: Je größer, desto besser !

Bei einem flachen Bedruckstoff ist ein nur gering gewölbter Drucktampon notwendig, dessen Druckoberfläche mindestens ca. 5 mm größer als das Druckbild ist. Stark gewölbte Bedruckstoffe benötigen einen ausreichend hohen und großvolumigen Tampon, dessen Druckoberfläche die mindestens 2- bis 3-fache Größe des Druckbildes aufweist,um die starke Verformung des Drucktampons auszugleichen.

Nachteile eines großvolumigen Tampons können aufgrund der höheren Masse in Verbindung mit dem Transport des Drucktampons vom Klischee zum Bedruckstoff auftretende Vibrationen sein, die eine Verzerrung des Druckes zur Folge haben. (Die Transportprobleme sind abhängig vom Maschinentyp. Klischeebewegende Maschinentypen haben dieses Problem nicht.) Außerdem spielt die Kostenfrage eine wichtige Rolle, da bei der Kalkulation der Kosten das hochwertige Silikonkautschuk eine entscheidende Rolle spielt.